OM

DIE RECHTE ABSICHT

Selbstfindung ist seit Menschengedenken ein aktuelles Thema, daß jeder für sich immer wieder neu und bereichernd erleben kann. Es geht hier nicht um Anhäufung von Techniken oder Erfolgsrezepten. Vielmehr ist es an der Zeit mit ablenkenden Dingen, welche fast pausenlos auf uns eintrommeln, aufzuräumen.
Ein vernünftig klingendes Schlagwort dieser Zeit ist Entschleunigung. Auf so vieles richtet der Mensch seine Aufmerksamkeit. Wer bereit ist etwas loslassen zu können und ein wenig von seiner Energie zu schenken kann direkt in das Herz von Glück, Bedeutung, Stärke und Wissen vordringen. Eine höher angesiedelte Liebe und freudige Haltung können so in das eigene Leben Einzug nehmen. Damit ist ein großer Schritt zur wahren Selbstverwirklichung getan.
Das Gesetzt von Geben und nehmen besagt, gib zuerst. Und wer gibt, um ständig wieder etwas zu erhalten, beteiligt sich wohl an der Zirkulation eines Kreislaufes, dessen Lebenshaltung ist jedoch noch immer eigennützig und nicht auf das Wohl mehrerer Menschen ausgerichtet.
Wenn wir uns für die Liebe öffnen wollen, müssen wir uns unserer Gefühle und Absichten bewusst werden. Wir können sie durchaus bewusst auswählen. Wer weise genug ist versteht, daß alles Erleben für uns selbst ist. Vieles haben wir selbst gewählt und wir können vieles weiser und besser wählen als früher. Ziele lassen sich schließlich auch bewusst wählen.
Jene Menschen, die auf ihre 5 Sinne begrenzt sind glauben, daß ihre Taten Konsequenzen nach sich ziehen. Tiefgründigere Menschen hingegen wissen um den eigentlichen Inhalt von Ursache und Wirkung...

Hier kann das Buch bestellt werden!

Das Buch

ISBN: 978-3-8442-5648-2
Broschiert: 204 Seiten